Lehrgang

Inhalte

Vorteile

mdi-check-circle-outline
keine Voraussetzungen nötig
mdi-check-circle-outline
berufsbegleitend
mdi-check-circle-outline
auch einzelne Module buchbar
mdi-check-circle-outline
Vortragende aus Forschung und Wirtschaft

Inhalte

Modul 1 Grundlagen

Grüne Chemie und Nachhaltigkeit bringen viele Chancen, aber auch Herausforderungen im unternehmerischen Alltag mit sich. Das Grundlagenmodul zeigt die Entwicklung der Grundprinzipien der Grünen Chemie hin zum europäischen Green Deal, dabei erhalten Sie in einem Impulsvortrag Einblicke, warum uns konsequenter Umweltschutz schwerfällt und welchen Irrtürmern wir täglichen begegnen. In einem Workshop können Sie das Thema Abfall erfühlen.

Modul 2 Ressourcenmanagment

Natürliche erneuerbare Ressourcen sind wahre Schätze der Natur. Ein Ziel des Green Deals ist ihre nachhaltige Nutzung, die Ihnen in diesem Modul vorgestellt wird. Zugleich werden Ihnen auch die Grenzen der Nutzbarkeit und die Probleme der Ressourcen aufgezeigt.

Modul 3 Kunststoffe

Durch den Green Deal sollen bis 2030 alle Kunststoffverpackungen in der EU wiederverwendbar oder kosteneffizient recyclebar sein. In diesem Modul können Sie sich durch Impulsvorträge zu den Themen Innovationen im Recyclingbereich und Austausch von konventionellen Kunststoffprodukten durch Biopolymere und abbaubare Polymere weiterbilden. Ein Workshop rundet das Erlernte mit dem gesellschaftlich brisanten Thema Mikroplastik und dessen Auswirkung auf uns und unsere Umwelt ab.

Modul 4 Energie und Mobilität

Die entscheidenden Fragen der grünen Transformation werden sein: Wie kann zukünftig ausreichend klimaneutrale Energie bereitgestellt werden, wie wird diese transportiert werden und wie kann sie in den unterschiedlichen Anwendungen möglichst effizient und emissionsfrei umgesetzt werden? Im Rahmen des Moduls werden diese Fragen aus übergeordneter Perspektive für den Bereich der Energie- und Transportsysteme sowie für den Mobilitätsbereich diskutiert.

Modul 5 Verfahren und Prozesse

Innovative Prozesse und Verfahren sind die Voraussetzung zum Erreichen der Ziele des Green Deals. Schwerpunkte stellen der Einsatz von umweltfreundlicheren Chemikalien in der Lebensmittelindustrie, sowie innovative Entwicklungen in der Verpackungsindustrie, Biokatalyse und Papierindustrie dar.

Modul 6 Umweltbewertung und Kreislaufwirtschaft

In diesem Modul werden Sie die Methode der Lebenszyklusanalyse (LCA) und deren Anwendung anhand von Fallbeispielen praxisnah lernen. Bei den Umweltauswirkungen wird ein Schwerpunkt auf die Klimaneutralität und die Bewertung der Kreislauffähigkeit gelegt.

Modul 7 Zertifizierungsprogramm/Rechtlicher Rahmen

Die Inhalte des Green Deals haben weitreichende Auswirkungen auf die österreichische und die europäische Wirtschaft. In diesem Modul beschäftigen Sie sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen. Experten geben unter anderem Informationen zu den Themen: Lieferkettenverordnung, Chemikalienverbote, Arbeitssicherheit, Taxonomiehandel, Zertifizierungsproszesse und dem Nachhaltigkeitsbericht. In einem interaktiven Workshop wird Ihnen Wissen zum Thema Greenwashing vermittelt.

Modul 8 Individuelles Coaching für Green Chemistry Maßnahmen im Unternehmen

In diesem Modul fertigen Sie eine Abschlussarbeit über das Erlernte im betrieblichen Kontext oder im persönlichen Interesse an.

 

 

Informationen

Einige Key Note Speaker:

Prof. Dr. Thomas Brudermann, Universität Graz
Dr. Gerfried Jungmeier, Joanneum Research
Dipl.-Ing. Dagmar Karisch-Gierer, Waldverband Steiermark
DI Thomas Mach, Mach & Partner ZT-GmbH
Dr. Max Oberhummer, Sappi Austria Produktions-GmbH & Co KG im Ruhestand
Dr. Werner Prutsch, Umweltamt Graz
Dipl.-HTL-Ing. Robert Raudner, Chemie.Sicherheit
Ao. Prof. Dr. Andreas Wimmer, TU Graz /LEC

 

Kosten

Gesamter Kurs inklusive individuellem Coaching und Zertifikat: € 1800 + € 400 = € 2200.
Einzelmodul inklusive Teilnahmebestätigung: € 450.